Therapieformen der Praxis für Ergotherapie in Nieder-Florstadt

Therapien sind so individuell wie die Menschen

Um für jeden unserer Patienten das beste Ergebnis zu erzielen, setzen wir neben der Ergotherapie auf die Kombination ergänzender, spezieller Therapieformen. Welche dieser Fachrichtungen für Sie geeignet ist, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Erstgespräch. Einen kleinen Einblick dieser ergänzenden Therapieformen finden Sie im Folgenden.

Pädiatrie

In der Pädiatrie (Kinderheilkunde) behandeln wir Kinder vom Säuglings- bis ins Jugendalter. Einsatzgebiete sind eine verzögerte Entwicklung, drohende oder vorhandene Behinderung. 


Die ergotherapeutischen Ziele sind:

  • Förderung kognitiver Fähigkeiten wie Ausdauer und Konzentration
  • Verbesserung von Selbstwahrnehmung
  • Verbesserung der Koordination und Selbststeuerung
  • Kompensation bleibender Defizite

Bei allen Ansätzen beziehen wir die Umwelt unserer kleinen Patienten mit ein.

In der Neurologie werden Störungen des zentralen und peripheren Nervensystems behandelt.
Erforderlich wird dies nach einem Schlaganfall, bei einer Querschnittslähmung, M. Parkinson, Multiple Sklerose oder nach Traumata.

Die ergotherapeutischen Ziele dabei sind:

  • Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster und Anbahnung physiologischer 
  • Bewegungsmusterverbesserung von Grob- und Feinmotorik
  •  Verbesserung der Gleichgewichtsfunktion 
  • Trainieren von Alltagsaktivitäten, z.B. Anziehen, Essen usw.


Gerne beraten wir Sie zu auch zu geeigneten Hilfsmitteln.

Neurologie

Geriatrie

Im Bereich der Geriatrie behandeln wir Patienten mit dementiellen Erkrankungen, rheumatischen Erkrankungen, nach Schlaganfall und vieles mehr.

Ergotherapeutische Therapieziele sind dabei:

  • Förderung kognitiver Fähigkeiten 
  • Förderung der Mobilität und Geschicklichkeit


Wir beraten Patienten und Angehörige bei allen Fragen, wie zum Beispiel Wohnraum- und Hilfsmittelanpassungen.

Wir behandeln Patienten mit Störungen aus den Bereichen der Orthopädie, Rheumatologie und Traumatologie.

Die ergotherapeutische Behandlung beinhaltet:

  • Übungen zur Steigerung von Beweglichkeit, Muskelkraft, Ausdauer, Belastbarkeit und Sensibilität
  • Training von Alltagsaktivitäten und -bewegungen
  • Beratung bezüglich geeigneter Hilfsmittel
  • Beratung und Training bezüglich Schutz der betroffenen Gelenke

Orthopädie

Konzentrations-Training für Kinder und Jugendliche

Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) ist ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Training für Vorschul- und Schulkinder im Alter von fünf bis etwa zwölf Jahren mit dem Ziel:
Trainieren der Selbststeuerung, um die bewusste Aufmerksamkeitssteuerung und die Selbständigkeit der Kinder zu fördern. 

Dabei werden alle Entwicklungsbereiche und -stufen berücksichtigt. Hierzu zählen Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik, Kommunikations- und Sprachentwicklung, Gedächtnisleistung sowie Motivations- und Leistungsbereitschaft.

In der Psychiatrie ist das Ziel ein optimales Zusammenspiel von Körper und Geist. Eine trainierte Selbstwahrnehmung ist Voraussetzung für ein glückliches Leben. In der ergotherapeutischen Arbeit verfolgen wir die Verbesserung der psychischen Grundleistungen wie:

  • Antrieb, Motivation, Ausdauer 
  • Körperwahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
  • Förderung von Selbst- und Fremdwahrnehmung

Psychiatrie